Bornheimer Bürgerstiftung
"Unsere Kinder - Unsere Zukunft"
Kinder

Wiedergutmachung Trienekens

Aus der "Wiedergutmachung Trienekens" hat die Bürgerstiftung einen Betrag von 7.894 € erhalten.
Der ehemalige Müll-Multi Hellmut Trienekens hat sich in einer außergerichtlichen Vereinbarung verpflichtet, 19 Millionen Schadenersatz an die Rhein-Sieg-Abfallwirtschaftsgesellschaft (RSAG), sowie 350 000 Euro an die Bonner Gerichtskasse und weitere 150 000 Euro an soziale Einrichtungen im Rhein-Sieg-Kreis zahlen.
Diese Einrichtungen wurden von der Wirtschaftsstrafkammer im einzelnen ausgesucht, wobei die Kammer das Ziel hatte, alle Kommunen gleichermaßen zu bedenken, da auch alle Bürger durch die infolge des Bestechungsskandal erhöhten Müllgebühren betroffen waren. Um das Geld möglichst flächendeckend den Menschen zukommen zu lassen, entschied die Kammer sich dafür, vor allem Bürgerstiftungen zu begünstigen. In den Kommunen, die keine Bürgerstiftungen gegründet haben, suchte die Kammer andere Einrichtungen aus, die es ihrer Meinung nach für gute Zwecke einsetzen. So sind in allen 19 Kreiskommunen jeweils 7894 € gezahlt worden.

Zurück