BornheimerBürgerstiftung
"Unsere Kinder - Unsere Zukunft"
Kinder

Neuer Bus für die Streetworker

Große Freude herrschte auf dem Betriebshof der Stadtbetriebe, als Bernd Stelter - allseits bekannter Bornheimer Comedian und Fernsehmoderator - den neuen Sprinter für die Streetworker der Bürgerstiftung übergab. Wie schon öfter in der Vergangenheit hat die Bornheimer Bürgerstiftung wiederum großzügig bedacht. Mit seinem letzten Gewinn aus dem WDR-Quiz "Die große Show der Irrtümer" in Höhe von 20.000,- Euro legte er den Grundstock für die Anschaffung eines Busses für die Streetworker in Bornheim. Denn neben zahlreichen Projektförderungen unterstützt die Bornheimer Bürgerstiftung seit ihrer Gründung am 06.07.2005 satzungsgemäß auch die Arbeit der Streetworker in Bornheim.


In der Vergangenheit hat die Stiftung so regelmäßig die Kosten für die Anmietung und den Betrieb eines Busses übernommen, mit denen Herbert Marx und Marzenna Krzywinska im Rahmen ihrer aufsuchenden Jugendarbeit mit den Jugendlichen Fahrten zur Kartbahn, zum Klettergarten, zum Kino oder auch mal in eine Jugendherberge oder ein Wochenend-Zelten unternehmen. Da die Kosten für diesen Bus auf Grund seines Alters zunehmend stiegen, kam im Stiftungsvorstand der Gedanke auf, dass die Bürgerstiftung selber einen Bus anschafft, den sie den Street-workern zur Verfügung stellt.



Nachdem zusätzlich zu der Spende von Herrn Stelter mit der Bornheimer Steuerberatungsgesellschaft PMPG Pies, Martinet & Partner noch ein weiterer Sponsor gefunden werden konnte, wurde das Vorhaben in die Tat umgesetzt und ein neuer 9-Sitzer-Bus des Typs Sprinter bestellt. Gleichzeitig entschieden sich Stiftungsrat und Stiftungs-vor-stand dazu, den neuen Bus mit einem Dekor zu versehen, dass dem Design der Internetseite der Stiftung ähnelt, um den Wiedererkennungswert und damit den Bekanntheitsgrad der Bornheimer Bürgerstiftung zu steigern.
Nachdem dieses Dekor inzwischen fachmännisch von der Alfterer Firma Himpel-Werbung entworfen und angebracht wurde freut sich Stiftungsvorstand Uli Rehbann, dass der neue Bus nun in Beisein der Stiftungsratsvorsitzenden Madeleine Will und von Herrn Stelter an die Streetworker übergeben werden kann.



Zurück