BornheimerBürgerstiftung
"Unsere Kinder - Unsere Zukunft"
Kinder

Auf Zeitreise in die Römerzeit

Diesmal ließen sich die Schüler der vierten Klassen der Thomas von Quentel Grundschule in Walberberg von Kai-Ingo Reule in die Römerzeit entführen. Damit wurde die 2009 initiierte Projektreihe der Bornheimer Bürgerstiftung zur Ortsteilgeschichte (nach Bornheim und Sechtem) fortgesetzt.

tl_files/stiftung/dateien/Roemer Wbg/Lebendige Geschichte (2)a.jpgDer freiberuflich tätige Geschichtspädagoge erwartete zunächst in der Rolle des Legionärs Caius Atilius, ausgestattet mit Waffen (Schild und Schwert) und Werkzeug (einer nachgebauten Römerschaufel und einer Dolabra, der römischen Schanzaxt), die Schüler vor der Schule am erhalten gebliebenen Teilstück der römischen Wasserleitung (Römerkanal), die vor fast 2000 Jahren Trinkwasser aus der Eifel nach Köln auch durch Walberberg transportierte.
Zur Halbzeit des Projektes begrüßte Weule als römischer Haussklave die Schüler; er trug an Stelle der Legionärsrüstung jetzt eine einfache Tunika. Nicht mehr der Alltag der römischen Besatzung sondern das Alltagsleben in der Villa Rustica, dem römischen Gutshof in Walberberg, dessen Reste in der Nähe der Kitzburg gefunden wurden. stand jetzt im Mittelpunkt der Betrachtung. Höhepunkt war eine römische Mitmachmodenschau, bei der die Kinder selbst ausprobieren konnten, wie tragbar und chic römische Kleidungsstücke wie Tunika, Toga, Stola, Cucullus und Paenula waren.
Zusammenfassend läßt sich feststellen, dass den Schülern durch die gebotenen Einblicke in das Leben in Walberberg zur Zeit der Römer, Kelten und Germanen "Geschichte" praktisch gelernt haben; dies wurde auch durch die von der Katholischen öffentlichen Bücherei zusammengestellten Bücher zum Thema gefördert.
Die Projektreihe wird im März 2011 an der Grundschule in Roisdorf fortgesetzt.

Weitere Bilder dieses Projekts finden Sie hier.


Zurück